Donnerstag, 8. Januar 2015

Kerzengläser DIY

Erstmal möchte ich euch ein gesundes, neues Jahr wünschen.
Die Kinder sind wieder in der Schule und der Alltag ist hier wieder eingekehrt. Schade eigentlich, denn ich hab die Kids gerne zu Hause.
Ich liebe es morgens nicht auf die Uhr zu gucken, lange im Schlafanzug rumgammeln, spät zu frühstücken und einfach mal machen worauf wir gerade Lust haben.
Keine Vereine, keine festen Termine.

Ich habe in der Weihnachtszeit zwar eher wenig genäht, dafür aber viele Geschenke in der Küche zubereitet, von Trinkschokolade, über Backmischungen und ganz vielen Keksen. Davon habe ich heute Leider kein Foto für euch.

Ich möchte euch heute mal was zeigen, was ich nur für mich gemacht habe.Der Weihnachtsmann hat mir doch tatsächlich einen Plotter gebracht, damit auch ich fleißig mit dem Strom schwimmen kann.
Es ist der Shilouette Portrait geworden und echt mal irgendwann Heiligabend mitten in der Nacht, war ich das erste Mal so richtig verzweifelt.

Aaaaaaber , mittlerweile ein paar verhunzte Folien und Tonkartons später , klappt es jetzt schon besser mit uns beiden.

Eigentlich wollte ich ja gar nicht so weit abschweifen, ich wollte euch zeigen was ich gemacht habe.
Im Keller hab ich einige alte Einmachgläser von meiner Oma stehen, die Liebe ich total und hab sie schon zu ganz vielen Zwecken eingesetzt, unter anderem auch zur Einschulung als Tischdeko usw.
Jetzt hab ich mir ein paar nette Sprüche rausgesucht , den einen aus dem Shilouette Store und den anderen über Google
geplottert, auf die Gläser geklebt, eine Filzkordel um das Glas gewickelt und eine Kerze rein . Fertig sind meine Kerzengläser.
Weil sie nur für mich sind, wandern sie weiter zum RUMS und ich darf das erste Mal bei Plotterliebe
dabei sein.
Liebe Grüße



1 Kommentar:

  1. Deine Gläser sind super schön geworden!
    Liebe Grüße *zocha*

    AntwortenLöschen